Batterien unterstützen die Machbarkeit intermittierender erneuerbarer Energien am Standort. Solarmodule beispielsweise erzeugen nur Strom während der Tageslichtstunden, aber Gebäude müssen auch über Nacht mit Strom versorgt werden. Batterien lösen dieses Problem, indem sie Strom für die spätere Verwendung speichern und so den Zugang zu sauberer und preiswerterer Energie fördern.

Mit Batterien kann zudem Strom in Perioden mit geringem Bedarf, wenn er am billigsten ist, bezogen werden und in Perioden mit hohem Bedarf, wenn er teurer ist, verbraucht werden. Dies kann erhebliche finanzielle Einsparungen bei stromintensiver Nutzung bedeuten.

Gebäude mit Batterien sind auch widerstandsfähiger. Im Manchester Science Park zum Beispiel liefert eine Batterie in weniger als einer Sekunde Reservestrom, sollte die Primärenergie ausgeschaltet werden. Dies ist eine enorme Verbesserung gegenüber den 30 Minuten, die herkömmliche Ersatzgeneratoren benötigen.

Batteries_DE

Batterien werden die Weichen für die Bereitstellung widerstandsfähigerer und nachhaltigerer Gebäude stellen, stehen aber noch immer vor wirtschaftlichen Hürden. Die Effizienz muss verbessert werden, die Kosten müssen sinken und die Bedenken hinsichtlich Toxizität, Sicherheit und End-of-Life-Entsorgung müssen ausgeräumt werden. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Waage kippt und Batterien zu einem wichtigen Bestandteil der Energieerzeugung vor Ort werden. Investoren sollten sich auf diesen Wendepunkt einstellen.

Sich jetzt vorbereiten
Digitale Konnektivität beeinflusst schon jetzt Immobilien und das ist erst der Anfang. 5G, Datenzentren, Strom und Batterien werden die Art, wie Immobilien genutzt werden, wo sie gebraucht werden und wie sie aussehen sollen, grundlegend verändern. Wir rasen in eine digital vernetztere Zukunft. Investoren müssen diese Veränderungen verstehen und sich schon heute vorbereiten, wenn sie auch morgen relevant bleiben wollen.

Erstveröffentlichung am 9. Februar 2021 im Mayfair Capital Blog.
Verfasser: Tom Duncan, Senior Associate – Research, Strategy and Risk, Mayfair Capital &
Fintan English, Research Associate – Research, Strategy and Risk, Mayfair Capital

Weitere interessante Artikel

Tourist woman with her luggage in hotel bedroom.

Real Assets

Erholung für Europas Hotelsegment in zwei Geschwindigkeiten

Hotelimmobilien gerieten 2020 stark unter die Räder. Jetzt, da die Sommerferien da sind, versprechen die aufgestaute Nachfrage und «Revenge Travel» sonnigere Zeiten für europäische Hotelbetreiber und Immobilieninvestoren. Allerdings brauchen Geschäftsreisen wohl länger, um sich zu erholen, als der Freizeittourismus.

Mehr lesen
Aerial view of Zurich city center with famous Fraumunster Church and river Limmat at Lake Zurich from Grossmunster Church, Canton of Zurich, Switzerland

Nachhaltigkeit

Seewasser als klimafreundliche Energiequelle

Der Zürichsee ist ein beliebtes Erholungsgebiet für die Stadt- und die Agglomerationsbevölkerung. Gleichzeitig dient er aber auch als nachhaltige Energiequelle. ewz, ein Entwickler intelligenter nachhaltiger Energielösungen, versorgen seit rund zwanzig Jahren über 70 Liegenschaften rund um das Zürcher Seebecken mit Energie aus dem See umweltfreundlich mit Wärme und Kälte.

Mehr lesen
Diverse group of smiling doctors standing together in a hospital corridor discussing a patient's dignosis

Real Assets

Stabiles Wachstum im europäischen Gesundheitssektor

Gesundheitsimmobilien zählen nicht zuletzt mit der Zunahme der Generation Silber zu den wachstumsstärksten Bereichen im weiterhin attraktiven Immobiliensektor. Dabei bieten sie eine grosse Vielfalt – von Seniorenheimen bis zu Arztpraxen –, womit eine starke Diversifizierung und attraktive Renditen für langfristige Anlagen möglich werden.

Mehr lesen