In Garching bei München realisiert Swiss Life Asset Managers bis 2025 das innovative, zukunftweisende Bürogebäude SYN mit einem hohen Ausstattungsstandard in Holzhybridbauweise.

Das moderne und zeitgemässe Bürogebäude, das am Hochschul-, Forschungs- und Wirtschaftsstandort Garching geplant und vom renommierten Münchner Architekturbüro Steidle entworfen wurde, hat einen Namen – SYN. «Syn» wie Synergie, Synthese, Synapse oder Synchronie. Der Name ist Programm: intelligente Vernetzung und gemeinsames Wachsen unterschiedlicher Unternehmen an einem Standort, «connected workspace» und Entwicklung neuer Ideen.

Moderne Arbeitswelten im SYN

Mit bis zu sechs Geschossen und einer oberirdischen Fläche von circa 9550 Quadratmetern werden im SYN moderne Arbeitswelten für zukünftige Mieter geschaffen. Das Flächenangebot reicht von 300 bis 4050 Quadratmeter.

Modernes Arbeiten wird grossgeschrieben. Voraussetzung dafür sind ein hoher Ausstattungsstandard und ein flexibles Raumnutzungskonzept. Denn situatives Arbeiten benötigt vielfältig nutzbare Flächen. Die Verbindung aus Open Workspace und Loungebereich unterstützt dabei den nötigen Wechsel zwischen Konzentration und Kommunikation. Auch gastronomische Angebote wie eine öffentlich zugängliche Vitalbar sind geplant.

Die zwei insgesamt ca. 230 Quadratmeter grossen Dachterrassen werden begrünt und sollen zum Verweilen einladen. Parkplätze, darunter mehrere barrierefreie, sind vor dem Gebäude und auf zwei Untergeschossen vorgesehen. Ebenso Fahrradstellplätze und E-Ladesäulen, um die klimafreundliche Mobilität zu fördern.

Nachhaltigkeit durch sinnvolle Synergien

Die Holzhybridbauweise verfolgt ein nachhaltiges Bauen und verbessert die CO2-Bilanz im Vergleich zur üblichen konventionellen Bauweise (Reduktion um ca. 14%). Eingesetzt werden von einer Schweizer Firma vorgefertigte tragende Holzdecken. Diese hölzernen Flächenelemente ermöglichen eine optimierte Schalldämmung und Raumakustik und erfüllen die Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse REI90. Das Fichtenholz ist PEFC-zertifiziert und stammt aus Österreich, Süddeutschland und der Schweiz. Neben den Aspekten der Nachhaltigkeit bietet die Holzhybridbauweise auch den Vorteil eines gesunden Raumklimas. Unterstützt wird es durch eine mechanische Lüftungsanlage mit einer gezielten Befeuchtung der Flächen. Dazu kommt eine Kombination aus modernen und effizienten Heiz- und Kühlsegeln, die durch Wärmestrahlung beziehungsweise Konvektion ebenfalls ein angenehmes Raumklima fördern.

Mit der Dachbegrünung sorgt SYN für ein verbessertes Mikroklima. Ein hoher Nachhaltigkeitsstandard wird durch Photovoltaik und Fernwärme via Geothermie erreicht. Zudem wird mit der Errichtung des SYN die LEED-Gold-Zertifizierung für ökologisches Bauen angestrebt.

Die Planung des Projekts SYN erfolgt im BIM-Verfahren (Building Information Modeling). Dabei handelt es sich um eine digitale Planungsmethode, die alle Planungs- und Entscheidungsprozesse aufeinander abstimmt, alle relevanten Daten in einem digitalen Modell erfasst und durch intelligente Beziehungen miteinander verknüpft. Dies führt zu einer effizienten Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten und zu einer Qualitätssicherung durch frühzeitige Kollisionsprüfungen der Fachplanungen – die Vorteile liegen also insbesondere in der Prozessoptimierung.

Baumverpflanzung statt Motorsäge

Noch vor Baubeginn und Grundsteinlegung mussten Anfang des Jahres 2023 zusätzliche Flächen für die Baustellenlogistik und die erforderliche Bauwasserhaltung frei gemacht werden. Diesem Flächenbedarf standen allerdings einige Hainbuchen und Ahornbäume im Weg. Swiss Life Asset Managers entschied sich, diese Bäume nicht zu fällen, sondern sie in Absprache mit der Stadt Garching umpflanzen zu lassen.

syn-garching-baumverpflanzung

Transport der ausgehobenen Bäume

Mitte Januar war es so weit: Mithilfe eines Spezialfahrzeugs wurden insgesamt zehn Bäume mit einer Höhe von sieben Metern mitsamt ihren Wurzeln aus dem Erdreich gehoben und an ihrem neuen Standort, dem Garten der ortsansässigen Kindertagesstätte, wieder eingepflanzt. Ein besonderes Highlight für alle Beteiligten waren dabei die Kinder der Kita, die gebannt am Fenster hingen und die Aktion mit grossen Augen verfolgten. Nun sorgen die Bäume dort, wo es bisher an schattigen Plätzchen mangelte, für verbesserten Sonnenschutz und tragen zu einer stärkeren Begrünung des Aussenspielbereichs bei.

Und was passiert auf dem Gelände der Baustelle, wo die Bäume entnommen wurden? Dort sollen nach der Fertigstellung des SYN neue Bäume gepflanzt werden. Durch die Umpflanzung der bisherigen Bäume und die vorgesehene Neupflanzung kann sich die Bevölkerung der Stadt Garching im Endeffekt an einem Mehr an natürlichen und CO2-speichernden Grünflächen erfreuen.

Grundsteinlegung als erster Meilenstein

Die Grundsteinlegung des SYN erfolgte Mitte Februar in Anwesenheit einer illustren Gästeschar. Bei dieser Gelegenheit wurde auch eine Zeitkapsel in das Fundament eingemauert. Die Fertigstellung des Bauprojekts erfolgt voraussichtlich im ersten Quartal 2025.

syn-garching-zeitkapsel

Einbetonieren einer Zeitkapsel

Leander Frank, Communications Manager, Swiss Life Asset Managers Deutschland

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektwebseite SYN.

Weitere interessante Artikel

Zwei ältere Frauen, die auf einer Bank im Park sitzen und lächelnd den Ruhestand geniessen

Immobilien

Zunahme der Gesundheitsimmobilien in Europa

In den letzten zehn Jahren wurde der Gesundheitssektor bei institutionellen Anlegern immer beliebter. Gründe dafür sind seine demografischen Fundamentaldaten und seine sozialen Auswirkungen, die im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen der UNO stehen. Béatrice Guedj (PhD), Head Research & Innovation, und Valérie Maréchal, Head Resi & Care, Swiss Life Asset Managers France, nehmen den Immobilienbereich im Gesundheitswesen unter die Lupe.

Mehr lesen
Stiftskirche St. Gallus und Otmar, Sankt Gallen, Deutschland

Immobilien

Multergasse 11, St. Gallen – Vollvermietung nach Neuausrichtung

Die Liegenschaft an der Multergasse 11 wurde vor zwei Jahren umfassend saniert und ist heute voll vermietet. Sie befindet sich nur wenige Gehminuten vom St. Galler Hauptbahnhof entfernt.

Mehr lesen
Three employees have a meeting in the office space, discussing the results of a study

Wirtschaftsausblick

Eine Studie zeigt: Das Büro bleibt wichtig, muss sich aber wandeln

Gemeinsam mit der TU Darmstadt hat Swiss Life Asset Managers in Deutschland 1000 Büroangestellte nach der Zukunft des Büros befragt. Das Ergebnis zeigt, dass Büros als Arbeitsort und als Investmentprodukt weiterhin gefragt sind, aber ein hoher Transformationsbedarf besteht.

Mehr lesen