Nachhaltigkeit gehört seit jeher zu den Grundprinzipien von Swiss Life Asset Managers. Ihr umfangreiches ESG-Kompetenznetzwerk sorgt dafür, dass nachhaltige Aspekte bezüglich Umwelt, Gesellschaft und Governance in alle Geschäfts- und Anlageprozesse integriert werden. Ein wichtiger Fokus liegt dabei auf der Förderung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft.

Nachhaltigkeit und zukunftsfähiges Anlegen

Der umfassende Nachhaltigkeitsansatz von Swiss Life Asset Managers stärkt bestehende Investments und ermöglicht neue Anlagechancen.
Bereits seit über hundert Jahren zeigt Swiss Life Asset Managers, dass verantwortungsbewusstes und langfristiges Investieren zu ihren Grundprinzipien zählt. So wurde etwa die 1893 erworbene Anlageliegenschaft «Falkenburg» als «gesund, hell, anmutig und behaglich» beworben – was in etwa heutigen Kriterien für Nachhaltigkeit entspricht.

Nachhaltigkeit ganzheitlich denken

Bei Swiss Life Asset Managers ruht Nachhaltigkeit auf drei Säulen:

  • treuhänderische Verpflichtung gegenüber Anlegern, Aktionären und Kunden
  • generationenübergreifende Verantwortung, etwa in Bezug auf Klimawandel und Ressourcenknappheit
  • aktive Mitgestaltung von Umwelt und Gesellschaft als Vermögenseigentümer

Deshalb wurden Kriterien für Umwelt, Gesellschaft und Governance, sogenannte ESG-Kriterien, im gesamten Anlageprozess integriert. Darüber hinaus werden sie auch in unterstützenden Bereichen, wie Kommunikation, Human Resources und Economic Research, angewendet. Das stellt nicht nur das bestehende Geschäft zukunftsfähiger und stärker auf, sondern es eröffnet auch ganz neue Geschäftsmöglichkeiten. Nachhaltigkeitsthemen werden für Anleihen, Aktien sowie Anlagen in Immobilien und Infrastruktur, aber auch für alle Kernprozesse ganzheitlich entwickelt, gesteuert und gezielt umgesetzt. Dafür sorgen eine solide Governance und das unternehmensweite ESG-Kompetenznetzwerk von Swiss Life Asset Managers.

Dieses Kompetenznetzwerk besteht aus:

  • ESG-Board
  • ESG-Ambassadoren
  • divisionalen ESG-Experten

Die 50 geschulten ESG-Ambassadoren aus verschiedenen Standorten und Geschäftsbereichen ermöglichen einen Wissenstransfer in ihren Teams. Zudem leiten sie die ESG-Projekte und sichern die Einbettung von ESG-Kriterien in Geschäftsprozesse.

Wie ESG das bestehende Geschäft zukunftsfähig macht
Bei Swiss Life Asset Managers sind ESG-Kriterien breit in den Anlageprozess integriert: Sie werden von der Analyse über das Portfoliomanagement und das Risikomanagement bis zum Reporting in den meisten Anlageklassen angewendet. Insgesamt erfasst die ESG-Integration etwa 90% der verwalteten Vermögenswerte.

Anlagemoeglichkeiten

Die Grundannahme von Swiss Life Asset Managers ist dabei, dass aktives Engagement mehr Erfolg bringt als ein einfaches Ausschlussverfahren. Vor allem bei langfristigen Anlagen wie Infrastruktur und Immobilien profitiert die Qualität eines Portfolios von gezielten Strategien zur Entwicklung. Deshalb wird Swiss Life Asset Managers auch als Aktionärin tätig und unterstützt damit Vorstösse für mehr Transparenz über Klimarisiken. Ausserdem zeigt sie Mieterinnen und Mietern in Swiss Life-Liegenschaften Möglichkeiten auf, umweltschonend mit Energie und Wasser umzugehen.

Mit ESG gezielt in neue Geschäftsmöglichkeiten investieren
Auch für zukünftige Investitionen und Marktentwicklungen ist Nachhaltigkeit eine wichtige Grundlage. Swiss Life Asset Managers legt dabei den Fokus insbesondere auf Technologien, die den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft, einer sogenannten Low Carbon Economy, ermöglichen. Dazu zählen:

  • erneuerbare Energien
  • saubere Umwelttechnologien
  • Mobilität
  • Logistik

In diesem Zusammenhang hat Swiss Life Asset Managers den auf Clean Energy und Infrastruktur spezialisierten Investment-Manager Fontavis erworben. Mit dieser Unterstützung sollen bis 2023 CHF 2 Milliarden im Versicherungsportfolio in grüne Anleihen investiert werden. Ausserdem werden spezielle ESG Produkte für Drittkunden entwickelt und für die jeweiligen lokalen Märkte zertifiziert, in Frankreich etwa mit dem «Label ISR».

Im Kern zielt der Nachhaltigkeitsansatz darauf ab, langfristig und risikobewusst nachhaltige Werte für Versicherungskunden sowie Drittanleger zu erwirtschaften – sowohl mit bestehenden Anlagen als auch mit zukünftigen Investitionen. Zugleich nimmt Swiss Life Asset Managers auf diesem Wege aber auch ihre Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft wahr und trägt ihren Teil zu einer nachhaltigen, selbstbestimmten Zukunft für alle Generationen bei.

Erstmals erschienen in investrends.ch.
Autor: Dominik Pfoster, Head Responsible Investment, Swiss Life Asset Managers

Weitere interessante Artikel

Nachhaltigkeit

Mehr Nachhaltigkeit durch Photovoltaik

Mehr lesen

Real Assets

Ein vielfältiges Portfolio sichert die Rendite

Mehr lesen

Real Assets

Lohnen sich Investitionen in Logistik und Gewerbeimmobilien?

Mehr lesen