Sinnvolle Massnahmen für nachhaltiges Wirtschaften liegen oft nahe: Bei einem Geschäftsgebäude in Dietlikon mit hohem Allgemeinstrombedarf konnte die ebene Dachfläche für den Einbau einer Photovoltaikanlage genutzt werden. Diese deckt nun 30 bis 50% des Strombedarfs für den Betrieb des Gebäudes – das entspricht dem Stromverbrauch von 30 bis 50 Privathaushalten.

Nachhaltige und selbstbestimmte Strom-produktion: Photovoltaikanlage in Dietlikon

\DCIM\100MEDIA\YUN00048.jpg

Die Anlage befindet sich auf dem Dach der Geschäftsliegenschaft «Industriestrasse 32» im stark frequentierten Einkaufsgebiet von Dietlikon bei Zürich. Das 2005 errichtete Gebäude beherbergt auf zwei Geschossen vier Geschäfte, darunter Esprit und Maison du Monde, sowie deren Logistikflächen. Weitere Geschäfte bekannter Handelsketten, zum Beispiel H&M, IKEA und Jumbo, befinden sich in der direkten Umgebung.

Vor allem während der Ladenöffnungszeiten verbraucht der Betrieb des Gebäudes viel Strom. Der sogenannte Allgemeinstrom umfasst zum Beispiel:

  • Lüftungsanlagen
  • Rolltreppen und Lifte
  • Parkhausbeleuchtung
  • Mall-Beleuchtung
\DCIM\100MEDIA\YUN00055.jpg

Insgesamt ergibt sich daraus ein Verbrauch von rund 350 000 Kilowattstunden allein für den Betrieb des Gebäudes. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von rund 100 Privathaushalten. Der Verbrauch in der Geschäftsliegenschaft fällt allerdings vor allem tagsüber an und zudem ist eine ebene Dachfläche von der Grösse eines halben Fussballfelds gegeben. Daher kann hier eine Solaranlage wirtschaftlich betrieben werden.

Aus diesem Grund wurde 2020 im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Swiss Life Immobilienprodukte eine Photovoltaikanlage auf dem Gebäudedach installiert. Der von dieser Anlage produzierte Strom wird zu 90% an Ort und Stelle verbraucht, weitere 10% werden ins Stromnetz eingespeist und generieren dabei Einnahmen. So können zwischen 30 und 50% des Allgemeinstrombedarfs für die Liegenschaft mit Sonnenenergie gedeckt werden. Das entspricht dem Stromverbrauch von 30 bis 50 privaten Haushalten.

Erstmals erschienen im "Exposé November 2020".

Lesen Sie weitere interessante Artikel aus unserer Publikation "Exposé".

Unsere Flagship-Publikation zum Schweizer Immobilienmarkt, seinen Trends und Entwicklungen. Wir stellen verschiedene aktuelle und relevante Themen rund um Immobilieninvestments vor.

Weitere interessante Artikel

Cropped shot of a businessman using a digital tablet with graphs on the screen

Real Assets

Ein vielfältiges Portfolio sichert die Rendite

Immobilien bieten durch ihre Vielseitigkeit hervorragende Möglichkeiten, ein Portfolio mit Diversifizierung gegen Risiken abzusichern. Jedes Gebäude ist dabei aufgrund seiner Lage, seiner Nutzung und anderer Aspekte einzigartig. Mit der richtigen Mischung profitiert man sowohl in Konjunkturkrisen als auch in Zeiten von wirtschaftlichem Aufschwung.

Mehr lesen
Silhouette of Technician Engineer  at wind turbine electricity industrial in sunset

Nachhaltigkeit

Zukunftsfähiges Anlegen mit Nachhaltigkeitsansatz

Nachhaltigkeit gehört seit jeher zu den Grundprinzipien von Swiss Life Asset Managers. Ihr umfangreiches ESG-Kompetenznetzwerk sorgt dafür, dass nachhaltige Aspekte bezüglich Umwelt, Gesellschaft und Governance in alle Geschäfts- und Anlageprozesse integriert werden. Ein wichtiger Fokus liegt dabei auf der Förderung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft.

Mehr lesen
Thoughtful Young Professional Designer Sits at His Desk and Looks onto Big City out of His Windows, Contemplating Next Steps in Finishing Project, Writes Down His Ideas. Handsome Professional Working

Real Assets

Wohnimmobiliensektor bleibt antizyklisch

Besonders während der COVID-19-Krise zeigen sich die Vorteile von Anlagen im Bereich privater Wohnimmobilien. Anleger profitieren von dessen krisensicherem Charakter sowie steigender Nachfrage und steigenden Immobilienwerten in europäischen Metropolen. Zugleich kann durch Investitionen in diesen Sektor auch positiv zur Umwelt und zur Selbstbestimmung beigetragen werden.

Mehr lesen