Das neue Kapselhotel an der Flaniermeile Schifflände ist eine innovative Antwort auf die steigende Nachfrage nach Hotelbetten. Gäste übernachten in kompakten, aber komfortablen Kapseln mit Einzel- oder Doppelbett, Verdunklungsvorhang sowie Internetzugang. So können Low-Budget-Reisende die Altstadt von Zürich entdecken und zugleich ihren Geldbeutel schonen.

Innovatives Low-Budget-Konzept: Kapselhotel mitten in der Altstadt von Zürich
Hotelbetten in Schweizer Städten sind immer stärker nachgefragt: Von 2016 bis 2019 ist die Anzahl Logiernächte allein in Zürich um 19% gestiegen.

Gerade für Studenten, Jugendliche und andere Reisende, die auf ihr Budget achten müssen, gibt es aber kaum bezahlbare Angebote an attraktiven Innenstadtlagen. Das soll ein neues, originelles Konzept mitten in der Zürcher Altstadt jetzt ändern.

Das erste Kapselhotel der Stadt, betrieben von Green Marmot, begrüsst seine Gäste nur wenige Meter von der Limmat entfernt im Herzen von Zürich. Dort befindet es sich im ersten Obergeschoss der 2018 erneuerten Schifflände 26. Das Konzept des Kapselhotels stammt aus dem asiatischen Raum: Gästen werden hier kompakte Kapseln mit Einzel- oder Doppelbett für die Übernachtung geboten. Alle diese Kapseln besitzen einen Vorhang zur Verdunklung und um den Gästen Privatsphäre zu ermöglichen.

im_text_bild_kachelhotel

Ein Blick ins Innere des ersten Zürcher Kapselhotels. Hinter den Vorhängen befinden sich die Schlafkapseln. Für Reisende mit kleinem Budget – bequem und unkompliziert.
Quelle: Green Marmot

Für Komfort bei der Übernachtung sorgen Beleuchtung und Internetzugang in den Kapseln. Ausserdem können die Gäste ein modernes, grosszügiges Bad nutzen. In allen anderen Dingen ist das Konzept des innovativen Hotels strikt auf das Wesentliche ausgerichtet, deshalb wird keine Verpflegung angeboten. Allerdings finden Gäste eine grosse Auswahl von Cafés und Restaurants rund um das Hotel. 

Mit der Eröffnung im Juni 2020, mitten in der Corona-Krise, stand der Betreiber vor einer grossen Herausforderung. Er ist allerdings zuversichtlich, bald eine volle Auslastung zu erreichen.  

Die weiteren Obergeschosse des Gebäudes bieten eine schöne Aussicht auf den Zürichsee und werden an Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich vermietet. 

Ausserdem befinden sich ein Restaurant und ein Modegeschäft im Erdgeschoss, wo sie von der Flaniermeise Schifflände mit ihren zahlreichen Fussgängern profitieren. 

Ein Blick hinter den Vorhang zeigt: Die cleveren Schlafkapseln bieten überraschend gemütlichen Komfort und sind eine unkomplizierte Lösung für Low-Budget-Reisende. 

Erstmals erschienen im "Exposé November 2020"

Lesen Sie weitere interessante Artikel aus unserer Publikation "Exposé".

Unsere Flagship-Publikation zum Schweizer Immobilienmarkt stellt verschiedene Themen rund um Immobilieninvestments vor.

Weitere interessante Artikel

Kachel Bild_Bahnhofstrasse

Real Assets

«Swiss Life Brannhof» – Pioniergeist an der Bahnhofstrasse in Zürich

Mit der Sanierung des Swiss Life Brannhof in der Zürcher Bahnhofstrasse kommt ein neues und attraktives gemischtes Nutzungskonzept. So wird der historische Pioniergeist an der renommierten Flanier- und Shoppingstrasse zu neuem Leben erweckt. Dabei wird ein nachhaltiges, intelligentes Energiekonzept verwendet.

Mehr lesen
Kachel Bild_loctowers_soggiorni_NE_8_piano

Real Assets

Das intelligente Zuhause

Elektronische Geräte im Haushalt miteinander zu vernetzen, steht im Fokus von Smart Home, einer seit Jahren propagierten Zukunftsvision, die im Projekt LocTowers in Locarno real wird. Drei Ziele sollen durch den Einsatz der Technologie erreicht werden: mehr Komfort und Selbstbestimmung, mehr Sicherheit und weniger Energieverbrauch.

Mehr lesen
Kachel_Glatt_aussen1

Real Assets

Das Glatt: ein Einkaufszentrum in stetiger Transformation

Das Glattzentrum ist nach mehr als 45 Jahren immer noch auf Erfolgskurs – und bleibt mit innovativen Konzepten auch für die neue Generation interessant. Das Geheimnis liegt in einer besonderen Kombination von beliebten Ankermietern und den neuesten Trendmarken, Social Media sowie dem aussergewöhnlichen Retail Concept Lab.

Mehr lesen